September 12

Kunst am Kamin: „MohnLiebe“

Bild zur Veranstaltungsreihe "Kunst am Kamin", das das Amtsgerichtsbäude zeigt und darunter die Zeilen: "Kunst am Kamin - Pro Lollfuß und das Amtsgericht Schleswig präsentieren:"

Text und Bild: Ein Mohn-Foto, Fotos der Vorlesenden und des Fotografen und der Titel der Veranstaltung: „MohnLiebe“ – fotografische und literarische Variationen, vorgetragen auf hochdeutsch und plattdeutsch.
Unter diesem Motto steht die Veranstaltung des Schleswiger Amtsgericht und der Pro Lollfuß Interessengemeinschaft e.V. im Rahmen der Reihe „Kunst am Kamin“ am Donnerstag, den 14. September um 19.30 Uhr.

Die Lyrikerin Dr. Therese Chromik aus Husum wird einen Reigen eigener wunderbarer Liebesgedichte präsentieren, die von dem Autoren Karl-Heinz Groth aus Eckernförde zusätzlich in Plattdeutsch vorgetragen werden.

Begleitet wird die Veranstaltung von Fotografien des Schleswiger Fotografen Uwe Lorenzen von Mohn in den verschiedenen Situationen, die zu Herzen gehen und den Zugang zu den Gedichten sicht- und fühlbar vertiefen.

Vor und nach der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, an einer Führung mit dem Fotografen teilzunehmen.

Ebenso besteht die Möglichkeit, das im Husum Druck erschienene Büchlein „MohnLiebe“ am Büchertisch der Buchhandlung Bernaerts für 7,95 € zu erwerben.

In der Pause werden vom Tangent-Club 55 Schleswig Getränke und Fingerfood angeboten. Das Catering erfolgt durch den Tangent Club 55 Schleswig; der Erlös wird für soziale Projekte in Schleswig gespendet.

Das Amtsgericht ist ab 18.30 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist frei.

Juli 11

Kunstsommer im Lollfuß

Wir hinken hier mit dem Veröffentlichen etwas hinterher, aber es passiert zur Zeit auch Einiges- Kunst ist im Lollfuß an vielen Orten präsent!

Plakat zu Ausstellung im TiloZuerst sei erwähnt, dass im Mehrgenerationenhaus TiLo seit dem 30.6. eine Bilderausstellung mit Werken der Schleswiger Künstlerin Susanne Pertiet stattfindet.
Unter dem Motto „Sommer im Quadrat“ stellt Susanne Pertiet beeindruckende, z.T. großformatige Bilder vor, die sowohl ihre Freude an Farbe, an Grafik als auch an Poesie spüren lassen.
Geboren 1959 in Kellinghusen machte sie in Rendsburg Abitur und schloss eine Ausbildung zur Druckformherstellerin an. In den Salzburger Seminaren bildete sie sich zur diplomierten Farbberaterin weiter und konnte 1982 das Studium an der Kunsthochschule Hamburg zur Grafik-Designerin abschließen. Als Grafik-Designerin arbeitete sie einige Jahre in München und Esslingen, bevor sie sich dann 1988 in Schleswig niederließ. Hier ist sie seitdem freischaffend tätig. Sie ist Gründungsmitglied der „Offenen Ateliers in Schleswig“.
In zahlreichen Ausstellungen zwischen Helgoland und Bodensee konnte sie bislang ihre wunderbaren Bilder präsentieren. Hier in Schleswig ist es die vierte Ausstellung.
Die Ausstellung ist vom 30. Juni – 26. Juli zu den Öffnungszeiten des TiLo am Mo, Di, Do u. Fr von 9.00 – 13.00 Uhr und nach Vereinbarung zu sehen.

Im Atelier Masch & Winderlich werden alle zwei Monate im Extraraum Wechselwerke   ausgestellt, und seit dem 02.07.2017 sind dort die bildhauerischen Werke von Hans-Joachim Jungjohann unter dem Titel „Holz im Herz“ präsentiert. Die Ausstellung dauert noch bis zum 31.08., dann kommen die nächsten Wechselwerke.
Plakat zur Wechselwerk-Ausstellung, auf dem Bild dazu ist eine vogelartige Holzskulptur zu sehen

Nun zur nächsten Ausstellung, die zur Reihe „Kunst am Kamin“ gehört und den Titel „Ansichtssachen. Das Freilichtmuseum Molfsee im Fokus“ trägt: In Zusammenarbeit mit dem Kieler Fotowerk sowie den Fotoclubs von Pinneberg, Apenrade und Alsen präsentieren das Amtsgericht Schleswig und die Pro Lollfuß Interessengemeinschaft eine Fotoausstellung des „Freilichtmuseums Molfsee – Landesmuseum für Volkskunde“.

Plakat zur Ausstellungseröffnung mit den im Text angegebenen Daten. Darüber eine Zeichnung des Amtserictsgebäudes als Logo der Veranstaltungsreihe.Anlässlich des 50-jährigen Bestehens des deutsch-dänischen Fototreffens haben die vier beteiligten Fotoclubs aus dem dänischen Alsen und Apenrade sowie Kiel und Pinneberg 2014 einen Tag im Freilichtmuseum Molfsee verbracht, das Museum erkundet und fotografiert. Die atmosphärischen Ansichten zeigen auf künstlerisch-spielerische Weise die Vielfalt der fotografischen Möglichkeiten, so Dr. Babette Tewes, Kuratorin der Ausstellung. Dabei kommen ganz neue Blickwinkel und Einsichten des traditionsreichen Museums zum Vorschein. Die besten Fotografien wurden im Rahmen eines Wettbewerbs von einer Jury, bestehend aus dem Fotoclub Schleswig, ausgewählt und werden nun, nachdem die Ausstellung bereits erfolgreich in Molfsee selbst gezeigt worden ist, im Schleswiger Amtsgericht der Öffentlichkeit präsentiert.
Die Direktorin des Amtsgerichts Schleswig, Dr. Susanne Bracker, und der 1. Vorsitzende der Pro Lollfuß Interessengemeinschaft, Matthias Vollbehr, die gemeinsam bereits mehrere Fotoausstellungen unterschiedlicher Künstler und zu vielfältigen Themen veranstaltet haben, freuen sich besonders über den deutsch/dänischen Charakter dieser Ausstellung , denn sie ist Ausdruck einer besonderen internationalen Zusammenarbeit der vier Fotoclubs, die bereits über 50 Jahre andauert. Jährlich kommen die leidenschaftlichen Fotografinnen und Fotografen an einem anderen Ort in Dänemark oder Deutschland zusammen, um gemeinsam zu fotografieren und sich auszutauschen. Dabei sind über die Jahre und über die Ländergrenzen hinweg Freundschaften entstanden.
Die Ausstellung trägt auch einer langjährigen Zusammenarbeit zwischen dem Freilichtmuseum Molfsee und insbesondere den Kieler Fotografen Rechnung, die immer wieder Gebäude im Museum mit der Kamera fachmännisch ins rechte Licht rückten und damit zur Dokumentation des Werdens und Wandels des Museums beitrugen, betont Dr. Wolfgang Rüther, Direktor des Landesmuseums für Volkskunde.
Der Fotoclub Kiel, der das deutsch-dänische Fototreffen initiierte, hat seine Wurzeln in der im Jahre 1907 gegründeten Photographischen Vereinigung Kiel, berichtet Hans Krohn, Ehrenvorsitzender des Clubs. Unter verschiedenen Namen wurde der Fotoclub seit 1950 weitergeführt. Im Jahre 2015 ist das Kieler Fotowerk aus dem Fotoclub Kiel hervorgegangen. Mit seinen Fotoausstellungen in Kiel, Molfsee und Umgebung konnte eine wertvolle kulturelle Arbeit für die gesamte Region geleistet werden.
Die Ausstellung wird am 12.07. um 19.00 Uhr im Amtsgericht Schleswig mit Livemusik und Grillwurst eröffnet und ist bis zum 01.09.2017 werktags von 9.00 bis 15.00 Uhr – wie immer kostenlos – zu besuchen.

Februar 24

Frühjahrs-Neuigkeiten

Nach unserer Jahreshauptversammlung am 13. Februar 2017 im Slesvighus bei Punsch und anderen Leckereien bedanken wir uns zuerst einmal bei Petra und Lars für die Gastfreundschaft. Wir haben uns alle sehr wohl gefühlt.

Nach den Formalitäten der Tagesordnung ist über personelle Veränderungen abgestimmt worden. Der 1. Vorsitzende Matthias Vollbehr sowie der zweite Vorsitzende Stephan Lange wurden beide einstimmig für ihre bisherigen Ämter wieder gewählt. Als neuen 2. Stellvertretenden Vorsitzenden begrüßen wir Klaus Schulze, Geschäftsleiter des Amtsgerichts Schleswig.
Bei den Kassenprüfern gab es den vorgeschriebenen Wechsel. Renate Schulze, Buchhandlung Bernaerts, wurde von Andreas Masch, Artelier Masch & Winderlich, abgelöst. Wir danken den Ausscheidenden für ihr Engagement. Der bisherige Vorstand wurde entlastet.

Nun starten wir gemeinsam wieder in das neue Jahr 2017 und haben in der nächsten Zeit schon wieder drei Veranstaltungen im Lollfuß:

Einladung zur Vernissage im Atelieer Masch & WInderlich am 4. März
Am 4. März lädt die Galerie Masch & Winderlich zu ihrer nächsten Vernissage ein.

Um 15.00 Uhr geht´s los.

Eine Gruppe lachender Menschen, Erwachsene und Kinder, posieren mit ihren Arbeitsgeräten auf einer Treppe.

Eine Woche später treffen wir uns zum alljährlichen Frühjahrsputz im Lollfuß:
Klar Schiff im Lollfuß!
Zusammen mit der Lollfußer Schützengilde versammeln wir uns
am 11. März 2017 um 10 Uhr auf dem Hof des Amtsgerichts, Lollfuß 78.

Wer kann, nimmt bitte eine Schaufel oder Besen oder sonstige Geräte mit. Ganz wichtig sind Schubkarren! Vor Ort ist natürlich für das leibliche Wohl gesorgt: Wir grillen an! Heiße und kalte Erfrischungsgetränke warten auf die fleißigen Helfer. Wir sehen uns!

Bild zur Veranstaltungsreihe Musik am Kamin im Lollfuß

Die nächste Veranstaltung aus der Reihe „Musik am Kamin“
findet am Dienstag, 21.März im Amtsgericht
statt unter dem Motto:
„Das Amtsgericht im Liebesrausch“ – Liebeslieder und Liebesgedichte zum Frühlingsanfang
als Gesangsdarbietung von Imke Quentin-Weschta und als Lesung von Wolfgang Berger

Es geht also schon wieder gut los bei uns im 7. Quartier. Eine Anmerkung noch zur Pflanzzeit im Frühjahr: Es sind immer noch die berühmten „Pro Lollfuß Rosengitter“ zu haben. Wir machen in diesem Jahr keine weitere Rosenaktion, aber ihr könnt gerne noch Rosengitter für die üblichen 25.- € erwerben und die Rose dann in Eigenregie kaufen und pflanzen. Das wars für`s Erste !

November 16

Ausstellungseröffnungsfeier im Amtsgericht

Text: "Kunst am Kamin, Pro Lollfuß & Amtsgericht Schleswig präsentieren", dazu die Logos vom Amtsgericht und Pro Lollfuß

Ein Blick zurück: Der Lollfuß vor rund 100 Jahren (Der Name der Ausstellung in gestalteter Schrift)

Eine Postkarte aus der Ausstellung, die ein Foto mit Blick von der Kreuzung Lollfuß / Flensburger Straße in den Lollfuß hinein zeigt.

Die Pro Lollfuß Interessengemeinschaft und das Amtsgericht Schleswig präsentieren eine Postkartenausstellung mit dem Thema „Der Lollfuß vor rund 100 Jahren“ im Kaminsaal des Amtsgerichts.

Dazu sind wir alle herzlich eingeladen, zur Ausstellungseröffnungsfeier am Donnerstag, 17. November um 19.00 Uhr gemeinsam mit Karl Rathjen und Prof. Dr. Reimer Witt auf auf diesen historischen Rückblick über das 7. Quartier anzustoßen.

Karl Rathjen hat aus seiner einzigartigen und scheinbar unerschöpflichen Postkartensammlung die schönsten und interessantesten Stücke herausgenommen und präsentiert sie mit entsprechenden Erläuterungen. Ca. 300 historische Postkarten ermöglichen einen umfassenden Blick in das Leben in unserem Stadtteil vor rund 100 Jahren.

Den Einführungsvortrag wird Prof. Dr. Reimer Witt halten.

Wir freuen uns auf einen informativen, unterhaltsamen und stimmungsvollen Abend im Kaminsaal des Amtsgerichts mit Live-Musik und gutem Wein vom Weinquartier 7:Q.

Die Ausstellung ist von Montag – Freitag in der Zeit von 9.00 – 15.00 Uhr geöffnet.

 

Und gleich am folgenden Tag
ist die nächste Veranstaltung im Lollfuß,
nämlich im TiLo : Der bundesweite Vorlesetag: Das Logo des Vorlesetages zeigt gezeichnet einen sitzenden Mann, der einem Kind mit Pferdeschwanz aus einem Buch vorliest.

 

November 8

Sonntagsfrühstück mit Livemusik von Ingo Haack im TiLo

Der Mehrgenerationentreff TiLo, Lollfuß 48, Schleswig, lädt wieder ein zum beliebten

musikalischen Frühstück
am Sonntag, 13. November, 10.00 – 13.00 Uhr.

Foto von Ingo Haack beim Musizieren Musikalisch begleitet dieses Mal Ingo Haack mit seinem Solo-Programm. Ingo Haack ist als Songwriter, Sänger, Gitarrist und Harpspieler seit vielen Jahren mit der Band InTaKt erfolgreich in der Musikszene unterwegs. In seinem neuen Projekt trifft er musikalisch auf Neil Young und Marius Müller-Westernhagen. Nahe am Original, aber trotzdem in eigenem Stil, springt er von diesen hin zu seinen eigenen Kompositionen.
Zusätzlich bereichert er sein Programm mit unvergessenen ausgewählten Coversongs anderer Interpreten. (Sting, Pink Floyd, Reinhard May, Achim Reichel) In seinen eigenen, vorwiegend deutschen Songs, beschreibt der Songwriter aktuelle Themen, Weisheiten des Lebens und eigenes Erleben. Seine Texte sind zum Schmunzeln oder zum Nachdenken. Garantiert wird sich der Zuhörer in dem einen oder anderen Song wiederfinden.

Freuen Sie sich auf unvergessene Songs wie u.a. Heart of Gold, Southern Man, Harvest Moon, Cowgirl in the Sand oder Pfefferminz, Willenlos, Wieder hier, Johnny Walker, Ene mene muh, Es geht bergauf, Nie mehr allein und vielen mehr.

Einlass ab 9.45 Uhr.
Rechtzeitiges Erscheinen sichert gute Plätze.

 

Die nächste Veranstaltung im TiLo ist am 18. November Der bundesweite Vorlesetag: Das Logo des Vorlesetages zeigt gezeichnet einen sitzenden Mann, der einem Kind mit Pferdeschwanz aus einem Buch vorliest.