Juli 10

Lollfuß Nr. 92

An diesem Ort mit der historischen Adresse 7. Qt. No 78 befindet sich das Haus der früheren Tischlerei Carl Stumpff. Heute fällt es durch seinen altrosa Anstrich auf und ist eine Zierde des unteren Lollfuß. Das linke Foto zeigt das Gebäude mit einigen seiner einstigen Bewohner um das Jahr 1910.


Ein altes Schwarzweiß-Foto des Hauses Lollfuß Nr. 92 um 1910, auf dem einige Personen aus den Fenstern schauen und vor dem Haus auf der treppe stehen.
Das Gebäude im Lollfuß Nr. 92 mit kleiner Steintreppe und markantem altrosa Anstrich.

Etwa 100 Jahre nachdem diese Aufnahme entstand, reihte Bernd Philipsen den hier noch mit einer Studentenmütze bekleideten Kopf des Karl Stumpff in seine Galerie berühmter »Schleswiger Köpfe« ein.  [Bernd Philipsen: Schleswiger Köpfe, Husum 2013]  Die Tischler-Witwe Bertha Stumpff (1863-1931) blickt aus dem mittleren Fenster, ihre Tochter Erna (1897-1979) im Fenster rechts daneben. Links auf der Treppe steht die etwa 10-Jährige Laura (1900-1967) und neben ihr, im obligatorischen Matrosenanzug, der Jüngste der Familie, Bernhard Stumpff (1903-1991). Der späteren Naturwissenschaftler, Prof. Karl Stumpff (1895-1970) stützt sich rechts aufs Treppengeländer.

Im Jahre 2010 wechselte das ehemalige Stumpff-Haus letztmals seinen Besitzer. Die frühere Eigentümer hatten das Gebäude mit der im Hinterhaus befindlichen Tischlerei jahrzehntelang liebevoll instand gehalten. Inzwischen hat das Innere des Gebäudes einige Neuerungen erfahren, doch äußerlich ist es unverändert geblieben.

Aufnahme und Text zur Verfügung gestellt von Jürgen Hoppmann

Schlagwörter: , , , , , , ,
Copyright © 2014. All rights reserved.

Posted 10. Juli 2014 by Frau B. in category Häuser und ihre Geschichte

7 thoughts on “Lollfuß Nr. 92

  1. Leonie Low (geb Nissen)

    I enjoyed reading the articles on the buildings in Lollfuss.

    I am writing from Sydney Australia.

    My great great grandfather Jurgen Asmus Diedrich Nissen was born on Lollfuss in 1830. His father Asmus Nissen was a hawker on the Lollfuss and in 1830 worked as a –
    Bürger, Brauer und Brenner zuletzt Gastwirt in der Tischlerherberg im Lollfuss des Weil.

    Would any one know where the Carpenter’s hotel is located?

    Jurgen Asmus Diedrich lived at 109 Lollfuss when the 1845 census was taken. Would anyone know where 109 is located?

    Thank you for your help.
    Sincerely, Leonie low

    Reply
    1. Georg Wichert

      Hi Leonie,
      I read your comment and I was really surprised hearing from ancestors of the Nielsen family. My great grandfather was Carl Stumpf (he lived in Lollfuß 92 and was born 1857) who was married to Bertha Eline Christiane Nielsen (born 19.10.1863). Her father was Nicolaus Gottlieb Nielsen (born 22.9.1827 in Meinstorf, he was as teacher in Dörnick near by Plön). You see I’am interesting in genealogy and I could send you the whole family tree of Stumpff and Nielsen. Of course I’am curious of the relationship from Asmus Nielsen to this family. Maybe yo could give me further information?
      Sincerly, Georg Wichert from Schleswih-Holstein, Germany

      Reply
  2. Jürgen Hoppmann

    Dear Leonie Low,
    the house-nbrs. in Schleswig changed in 1878/88 from 8 town-Quarters with real-estate-numbers (which were not in sequence) to street-names and house-nbrs.in sequence. The Lollfuss was Quarter VII and the former plot-Nbr. 109 changed to Nbr. 42/fortytwo.
    (I crew up Lollfuss 24).

    In 1840 there lived totally 18 persons at Lollfuss 42.

    In the census of the year 1840 the father of the 10 year old Jürgen Diedrich Asmus Nissen is named Asmus Nissen 44 years old, his profession was „Fuhrmann“ and he had two coachman working for him.
    He was married to Anna 52 ! years old.. Asmus Nissen had two daughters from a former marriage and an 18 year old illegitimate daugther. Jurgen Diedrich Asmus had a 14 year old brother named Georg Hans Nicolay all living in the Nissen-family Lollfuss 42. In 1840 there totally lived 18 persons at the adress Lollfuss 42. The house still exsists.

    Just let me know your email-adr. to send you more Nissen-Info.
    My adress: hoppmann-sl (Ætt) hotmail (punkt) com
    Replace without space the letters with @ and .

    Regards from
    Jurgen Hoppmann

    I can mail a lot of informatio, if you pass me yor e-mail adress. se

    Reply
  3. Jürgen Hoppmann

    Lieber Herr Wiechert,

    aus geschichtlichem Interesse hatte ich mir vor etlichen Jahren einige Kopien von alten Kauf- und Verkaufsdokumenten (1840-1904) des Stumpff-Hauses im Lollfuß besorgt, die ich Ihnen zukommen lassen möchte, weil sie für mich ausgedient haben.

    Übrigens habe ich auch Leonie Low angeschrieben, denn ich habe über die Nissen-Familie in den Volkszählungslisten 1840 bis 1855 viel Interessantes gefunden. Habe aber aus Australien noch nichts gehört.

    Die alten Grundstück-Nummern in Schleswigs 8 Quartieren wurden 1888 in fortlaufende Hausnummern mit Straßen-Angaben geändert.
    So wurde die Nissen-Matrikel 92 im VII. Qt. zu Lollfuß 42 und hatte mit dem Stumpff-Haus nichts zu tun.
    Die alte Grundstück-Nummer des Stumpff-Hauses war VII.Qt./Nr.78.

    Meine E-mail-Adr: hoppmann-sl (Ætt) hotmail (punkt) com
    Bitte ersetzen Sie die Formulierungen in den Klammern durch die entsprechenden Zeichen und lassen Sie die Leerzeichen weg.
    Mit freundlichen Grüßen
    Jürgen Hoppmann

    24837 Schleswig
    Feldstr. 1a
    Tel. (Vorwahl Schleswig) 21465

    Reply
  4. Leonie Low

    I have only just found this message.
    Thank you Jürgen Hoppmann.

    My email address is leonietlow (Ætt) hotmail (punkt) com
    Bitte ersetzen Sie die Formulierungen in den Klammern durch die entsprechenden Zeichen und lassen Sie die Leerzeichen weg.

    Reply
  5. Leonie Low

    This is my family Jürgen Hoppmann.

    Asmus NISSEN (b 26 Mar 1796 d 24 Jul 1842 Lollfuss) married his third wife Anna FRAHM (geb DETLEFSEN) (widow of Peter Frederich FRAHM groatsmiller) on 29 Nov 1833 at St Michaelis Schleswig.

    My great great grandfather Jurgen Asmus Diedrich NISSEN had a brother, Georg Heinrich Nicolay NISSEN who was born 24 Jan 1827 Lollfuss.

    Jurgen Asmus also had a half sister Catharina Margaretha Juliana Boysen who was illegitimate and a half sister Louisa Catherina Wilhelmina NISSEN (b 17 Sep 1825 Domziegelhof).

    Thank you for finding my family in the 1840 census. I have found them in the 1845 census, but by that time Asmus was deceased.

    Do you have any photos of 42 Lollfuss?

    Thank you so much for your help.

    Sincerely,
    Leonie Low

    Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*