Oktober 29

Rückblick auf das Konzert am 5.10.2017

Ein musikalisches Highlight in diesem Herbst war das Konzert von Pim Hoppe und Band. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Musik am Kamin“ luden das Amtsgericht Schleswig und die Pro-Lollfuß-Interessengemeinschaft in den Kaminsaal des Amtsgerichts ein. Das Catering übernahmen die Damen des Tangent Clubs, die die Einnahmen wohltätigen Zwecken spenden. In ausverkauftem Haus konnte das Publikum ein ganz besonderes Konzert erleben, die Band trug die von Pim Hoppe selbst komponierten und getexteten Songs hochprofessionell vor. Aus beiden Alben, „Willkommen in meinem Leben“ und „Der letzte Tanz“, wurde eine Auswahl vorgestellt, die Texte sind sehr persönlich und oft berührend, so dass im Kaminsaal eine fast private Atmosphäre entstand und das Auditorium begeistert mitging. Pim Hoppe und Band wurden mit viel Beifall und nicht ohne Zugabe von der Bühne gelassen, und viele Zuhörer kauften sich die angebotenen CDs, um diese wundervolle Musik auch zu Hause hören zu können. Ein sehr gelungener Abend, der allen noch lange in Erinnerung bleiben wird!

Eine Frau und zwei Männer stehen am Mikro auf der Bühne

Grußworte am Beginn des Konzertes durch die Gastgebenden und Veranstaltenden

 

Fünf Menschen auf der Bühne, die durch den Hintergrund erkennen lässt, dass es sich eigentlich um den Kaminsaal des Amtsgerichtes handelt. Sie spielen zwei Gitarren, Schlagzeug, Keyboards undPercussion, mehrere von ihnen haben ein Gesangsmikro vor sich.

Pim Hoppe & Band auf der Bühne im Kaminsaal

 

Pim Hoppe an der Gitarre und Björn Tesmer am Bass

10 Saiten im Zusammenspiel

Schlagwörter: , , ,
Copyright © 2014. All rights reserved.

Posted 29. Oktober 2017 by Frau B. in category Allgemein

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*