Juni 20

Der Lollfußer Mythenpfad bekommt eine weitere Attraktion – die „Neun Welten Säule“

Heute wurde im Lollfuß vor dem Slesvighus ein über vier Meter hoher Eichenstamm in sein vorbereitetes Fundament gesetzt. Alle Passanten fragen sich, was es damit auf sich hat: Jetzt lüften wir das bisher gut gehütete Geheimnis. Der bereits bekannte Motorsägenkünstler Armin Lohmann wird aus diesem Stamm eine „Neun Welten Säule“ in Anlehnung an die Weltenesche der Wikinger erschaffen. Die Wikinger stellten sich die Welt als neun Welten vor, die vom Himmel bis zur Unterwelt reichten: Ganz oben wohnten die Götter, ganz unten Drachen, Ungeheuer usw. und etwa in der Mitte die Menschen. Dann gab es da noch z.B. das Eichhörnchen, das sich zwischen diesen Welten bewegte und Zwietracht und Missgunst säte. Auch die Midgaardschlange hat hier ihren Auftritt.

Lassen wir uns überraschen…Sicher ist, dass der Lollfuß und damit Schleswig hier eine weitere Attraktion bekommt, die es so im gesamten „wikingerzeitlichen Kulturkreis“ bisher nicht gibt und die die Wikingerstadt Schleswig ein ganzes Stück voran bringt.

Zunächst gilt unser großes Dankeschön den Sponsoren dieses Vorhabens, ohne die eine solche Aktion nicht zu schaffen gewesen wäre: Gartenbaubetrieb Dieter Heydorn für den Eichenstamm und den Transport und Robert Davids und den Mitarbeitern der Fa. Stadelmann Hoch- und Tiefbau für die Erstellung des Fundaments und die Aufstellung des Eichenstamms.

In etwa drei Wochen geht es weiter, dann beginnt der Künstler sein Werk. Wir werden darüber berichten.


Copyright © 2021 Pro-Lollfuß e.V. - All rights reserved.

Veröffentlicht20. Juni 2016 von Helge in Kategorie "Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.