Juli 9

Rosenduft im Lollfuß

Während des zweiten Workshops wurden die ersten Rosenzäunchen montiert und es gab eine Wunschliste für die Farben der Hochstammrosen. In den unendlichen Weiten der Baumschule Clausen wurden wir fündig und konnten die gewünschte Menge an Rosen in den bestellten Farben aussuchen. Das Einpflanzen vor die Hauswände ist natürlich eine andere Arbeit als das Anlegen eines Rosenbeetes, aber inzwischen stehen die ersten der neuen Lollfuß-Rosen an ihren Plätzen.

Hier nun die Fotostory zum aktuellen Zeitungsartikel „Dem Lollfuß blüht etwas…“ in der „MoinMoin“!

Natürlich gab es schon vorher schöne Rosen und andere Pflanzen im Lollfuß, und es werden sicher noch viel mehr! Der Lollfuß ist ja lang… :-)

März 27

Historische Erlebnisführung durch den Lollfuß

Am Sonntag, 9. März 2014 trafen sich bei wunderbarem Frühlingswetter fast 50 interessierte Menschen auf der Schützenkoppel am Lollfuß, um an einer historischen Führung teilzunehmen. Die „Agentour Zeitensprung“ führte uns durch den altehrwürdigen Stadtteil Lollfuß und berichtete dabei „…von herzoglichen Würden, abgeschlagenen Füßen und einem gestohlenen Amboss“.


Jens Nielsen: „Mit dem Geruch von frischem echten Pferdedung in der Nase und untermalt vom zeitgenössischen Flötenspiel der Musikerin Kirsten Freienstein wurde unter der Führung von Jens Nielsen auf unterhaltsame Art den unterschiedlichen Deutungs- und Erklärungsversuchen nachgegangen, wie der Lollfuß zu seinem Namen kam. Dazu nahmen die Zeitreisenden an einer Weinprobe teil und konnten am eigenen Leib typische Gebräuche des historischen Stadtteils in Schleswig nachempfinden. Gewürzt wurde das Ganze dann mit Sagen, Legenden und Anekdoten aus der Gründungszeit der „combinierten“ Stadt Schleswig. Die Führung wird zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt.“